fbpx

Wie du mit Video neue Kunden gewinnst. In 90 Sekunden erklärt.

Hier erfährst du, wie du deine Erfolgsquote in der B2B-Akquise verdreifachst.

Besonders in der Kaltakquise, aber auch bei Leads gehen Anrufe oft ins Leere, Mails werden nicht beantwortet und auf LinkedIn antwortet sowieso keiner.

Hier kann dir die Videoakquise weiterhelfen. Dabei geht es darum, deine potenziellen Kunden anstatt telefonisch oder per Mail mit einem personalisierten Video anzusprechen, das du in deine E-Mails einfügst oder per Messenger oder WhatsApp versendest.

So nutzt du Videos im Vertrieb

Verwende deine Webcam und sorge für einen ordentlichen Hintergrund
Fass dich kurz und komm auf den Punkt
Das Zauberwort heißt Personalisierung.
Das bedeutet, dass du den Namen des Kunden auf eine Tafel oder ein Tablet schreibst, damit er weiß, dass das Video speziell für ihn gemacht wurde. Wichtig dabei ist, dass die Tafel auch im Thumbnail schon zu sehen ist, damit der Kunde neugierig wird und das Video auch tatsächlich öffnet.

Für welche Vertriebsphase eigenen sich Videos?

Für den ersten Berührungspunkt.
Gewinne damit die Aufmerksamkeit deiner potenziellen Kunden

Für das Follow-up und die Angebotsnachfassung
Fass das erste Gespräch kurz zusammen und zähl nochmal die nächsten Schritte auf, auf die du dich mit den Kunden geeinigt hast.

After-Sales
Danke deinen Kunden für die Zusammenarbeit und ebne den Weg für Cross-Selling oder Up-Selling.

Wenn du täglich eine halbe Stunde in Videoakquise investierst, schaffst du locker 5 solcher personalisierten Videos und steigerst damit deinen Vertriebserfolg.

Abonniere unseren Blog

Tipps und Neuigkeiten aus den Bereichen
Vertrieb, Marketing und CRM.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Über den Autor

Vergiss nicht den Beitrag zu teilen!